E-mail: osterhofen@zv-niederbayern.bayern.de
 
Telefon: 09932/40-255-10

Zuchtverband für Fleckvieh

in Niederbayern

Was gibt's neues

Preise KM 08.08.22

Profi Tagesseminare - Praxiswissen aktuell

vorl. Milchliste GV 10.08.22

Katalog wbl. Zucht KM 08.08.22

Katalog GV 10.08.22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kälbermarkt Preisanzeige

Unter Kälbermärkte können jetzt die Preise online eingesehen werden.

 

Dazu einfach auf search in der jeweiligen Zeile klicken.

 

Besucher

Heute 42

Gestern 247

Woche 1072

Monat 2241

Insgesamt 219912

 

Foto: Ka.Nr. 8 Bulle "MADERO", gezüchtet von Stefan Baumgartner (Buch am Erlbach) und aufgezogen von Valentin Mühlbauer (Oberhaarbach)

Statistik GV 08.07.20

Verbilligter Zuchtvieheinkauf durch reduzierten Mehrwertsteuersatz

 

Beim Juli-Zuchtviehmarkt in Osterhofen waren die Besucherzahlen durch die Corona-Beschränkungen, aber auch durch das schöne Wetter und damit anstehenden Erntearbeiten begrenzt. Dennoch konnten bis auf zwei alle der 76 aufgetriebenen Zuchttiere vermarktet werden. 98 % der weiblichen Tiere stammten aus Betrieben mit gentechnik-freier Fütterung. Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben profitierten die Käufer auch von den seit Juli reduzierten Mehrwertsteuersätzen.

Sehr flott begann die Versteigerung der 8 vorgestellten Zuchtbullen, auch wenn keiner der Bullen für den Besamungseinsatz in Frage kam. Die Interessenten für Natursprungbullen konnten jedoch aus einer Gruppe sehr korrekter und gut entwickelter Bullen auswählen, die zu zwei Drittel natürlich hornlos waren. Von der Bewertungskommission war die Katalognummer 8, ein bestens entwickelter hornloser Madril-Sohn, gezüchtet von Stefan Baumgartner in Buch am Erlbach und aufgezogen von Valentin Mühlbauer aus Oberhaarbach, an die Spitze gestellt worden. Zum Steigerungspreis von 2.000 € ging der Bulle im Kaufauftrag für den Deckeinsatz an einen Betrieb am Niederrhein. Der Spitzenpreis von 2.550 € wurde für den zweitbesten von bisher 88 getesteten Hongkong-Söhnen vom Betrieb Josef Reischl in Messnerschlag bei Wegscheid geboten. Auch dieser Bulle war natürlich hornlos. Als Durchschnittserlös ergab sich bei den Zuchtbullen ein Wert von 2.043 €.

Die Steigerungspreise für 54 verkaufte Jungkühe, mit einer durchschnittlichen Tagesmilchmenge von 29,2 kg, bewegten sich in einem Schwankungsbereich von 1.200 € bis 2.100 € bei einem Mittelwert von 1.522 €. Damit wurde das sehr hohe Niveau der letzten Auktion nicht erreicht. An der Spitze der Jungkuhgruppe stand eine Mahango-Tochter mit besten Euteranlagen und im gewünschten Doppelnutzungstyp mit 33,3 kg Milch sowie einem Gewicht von 665 kg. Diese Jungkuh stammte aus der Zuchtherde von Josef Knapp aus Winzer und wechselte für 2.000 € an den neuen Besitzer. Zum Tageshöchstpreis von 2.100 € wurde eine Wolgasand-Tochter von Josef-Florian Kraus aus Bärmannsried bei Teisnach versteigert. Diese überzeugte den Käufer mit einem Gewicht von 670 kg und einer Tagesmilchmenge von 29,3 kg.
Drei weitere Kühe mit jeweils zwei Abkalbungen wurden im Schnitt für 1.373 € vermarktet.

Bei einem Durchschnittspreis von 1.344 € ergaben sich für die 10 angebotenen Kalbinnen relativ günstige Einkaufsmöglichkeiten. Die Höchstgebote von jeweils 1.400 € gingen an eine Erbhof-Tochter von Herbert Edenhofer in Lindforst bei Schwarzach bzw. eine Etoscha-Tochter von Georg Eppeneder aus Dasching bei Vilsbiburg.

 

Marktberichte


Hier finden Sie die letzten Berichte zum Thema Großviehmarkt.


Eine Übersicht über die kommenden Markttermine finden Sie unter folgendem Link:


Marktinformationen

Vergangene Marktberichte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.