E-mail: osterhofen@zv-niederbayern.bayern.de
 
Telefon: 09932/40-255-10

Zuchtverband für Fleckvieh

in Niederbayern

 Spitzenbulle von Ettl Christian in Eggerszell.

 Statistik GVM 09.11.2022

Allzeithoch bei Jungkuhpreisen mit im Schnitt 2.192 € 

Der November-Zuchtviehmarkt in Osterhofen war gut besucht. Trotz eines im Vergleich zum Vormonat höheren Zuchtrinderangebotes von 85 Tieren war das Angebot nicht ausreichend für die Nachfrage, so dass sich ein sehr flotter Versteigerungsverlauf ergab mit Höchstpreisen in allen Kategorien.

Sechs Bullen standen zum Verkauf, von denen bis auf einen alle natürlich hornlos waren. An die Spitze hatte die Bewertungskommission einen mischerbig hornlosen Hashtag-Sohn der Ettl GbR in Eggerszell bei Rattiszell gestellt. Dieser Bulle erfüllte höchste Anforderungen für einen Deckbullen. Mit genau 12 Monaten brachte er bereits 640 kg auf die Waage, erreichte damit Tageszunahmen von 1.648 g und zeigte enormen Wuchs. Bei einem Gesamtzuchtwert von 133, Milchwert von 126, einem Fitnesszuchtwert von 114, positivem Abkalbezuchtwert von 110 sowie durchweg positiven Exterieurzuchtwerten (109-111-115-105) ließ er keine Wünsche offen. Dieses Gesamtpaket wurde mit dem bisher höchsten Versteigerungspreis für einen Deckbullen in Höhe von 2.900 € honoriert. Im Durchschnitt ergab sich für die 6 Zuchtbullen ein Preis von 2.167 €.

Mit 70 Jungkühen war das Angebot in dieser Kategorie deutlich größer als zuletzt, war aber trotzdem nicht bedarfsdeckend. Aufgrund des aktuell sehr guten Milchpreisniveaus sind Kühe derzeit sehr gefragt, so dass mit im Schnitt 2.192 € ein neues Allzeithoch bei den Jungkuhpreisen in Osterhofen erzielt wurde. Nur 13 Kühe lagen beim Versteigerungspreis unter 2.000 €. Die Preisspanne reichte von 1.740 € bis 2.840 €. Der Höchstpreis wurde für die Spitzenjungkuh, eine Valdivia-Tochter aus der Zuchtherde von Penzkofer Claudia in Schlatzendorf bei Viechtach geboten. Mehrere Kaufinteressenten schätzten die korrekte Jungkuh mit einem Gewicht von 710 kg und einer Tagesmilchmenge von 38,3 kg bei bestem Milchfluss von 3,8 kg pro Minute.
Auch für die sieben leistungsstarken Kühe (mittlere Tagesmilchmenge 31,3 kg) mit 2 bis 3 Abkalbungen lagen alle Gebote über 2.000 €, so dass sich ein sehr guter Preis von im Mittel 2.263 € ergab. Der Spitzenpreis von 2.540 € wurde für eine 800 kg schwere Samland-Tochter mit 37 kg Milch von Karl Haas jun. in Ernstling, Gemeinde Dietersburg bezahlt.

Mit nur zwei Tieren viel das Angebot für die Kalbinnen sehr gering aus. Der Durchschnittspreis landete bei 1.700 €.

Die nächste Zuchtviehversteigerung findet in Osterhofen am Mittwoch, den 07. Dezember 2022 statt.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.