E-mail: osterhofen@zv-niederbayern.bayern.de
 
Telefon: 09932/40-255-10

Zuchtverband für Fleckvieh

in Niederbayern

Was gibt's neues

Preise KM 08.08.22

Profi Tagesseminare - Praxiswissen aktuell

vorl. Milchliste GV 10.08.22

Katalog wbl. Zucht KM 08.08.22

Katalog GV 10.08.22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kälbermarkt Preisanzeige

Unter Kälbermärkte können jetzt die Preise online eingesehen werden.

 

Dazu einfach auf search in der jeweiligen Zeile klicken.

 

Besucher

Heute 28

Gestern 247

Woche 1058

Monat 2227

Insgesamt 219898

Auch der August Zuchtviehmarkt war wieder bestens besucht!

Statistik Großviehmarkt 09.08.2017

Zuchttiere sehr gefragt

Beim August-Zuchtviehmarkt in Osterhofen waren wieder alle Besucherplätze voll besetzt. Zum einen bieten die Schulferien den Kindern die Möglichkeit Bullen, Kühe und Kalbinnen bei einer Versteigerung zu erleben und zum anderen mussten die Landwirte aufgrund des Regens während der Nacht vor dem Markt eine Pause bei den Feldarbeiten einlegen, also ideales Marktwetter.

Aufgrund der sehr guten Verkaufserlöse des Julimarktes wurden mit 123 Stück nochmals mehr Verkaufstiere angeboten. Trotzdem ergab sich ein sehr flüssiger Versteigerungsverlauf und für fast alle Tiere wurden Kaufangebote abgegeben. Sieben Zuchtbullen wurden zum Start der Auktion zu Preisen zwischen 1.750 € und 2.600 € verstei-gert. Besonders gefragt waren natürlich hornlose Bullen bzw. Bullen, die die Milcheiweißvariante A2 vererben. Als Durchschnittserlös ergaben sich 2.043 €. Alle Bullen kommen bei Milchviehbetrieben im Natursprung zum Einsatz. Sehr flott verlief die Versteigerung von 79 Jungkühen, die sich mit einer Tagesmilchmenge von 28,4 kg sehr leistungsstark präsentierten, sich aber aufgrund der guten Lebendgewichte auch überwie-gend im besten Doppelnutzungstyp zeigten. Mit einem durchschnittlichen Steigerungspreis im Ring von 1.726 € wurde wieder ein Spitzenwert gerade für einen Sommermarkt erreicht. Je nach Qualität ergab sich eine deutliche Preisdifferenzierung. So reichten die Kaufgebote von 1.200 € bis 2.420 €. Das Höchstgebot ging an eine Rau-Tochter aus der Zuchtherde von Graf Josef jun. in Besensandbach, Landkreis Passau. Diese 700 kg schwere Jungkuh war bereits wieder garantiert trächtig und konnte trotzdem noch eine Tagesmilchmenge von 32,3 kg vorweisen. Insgesamt 17 Jungkühe erzielten Preise von mindestens 2.000 €. 22 Kühe mit mehr als einer Kalbung stammten überwiegend von Betrieben, die die Milchviehhaltung aufgeben. Bei einem Durchschnittsgewicht von 720 kg und 31,2 kg Milch errechnete sich ein mittlerer Versteigerungserlös von 1.568 €. Sehr knapp war das Angebot der Kalbinnen. Für die aufgetriebenen acht Tiere wurden Preise zwi-schen 1.140 € und 1.860 € geboten, im Schnitt 1.505 €.

Die nächste Zuchtviehauktion in Osterhofen findet am Mittwoch den 20. September 2017 statt.

Marktberichte


Hier finden Sie die letzten Berichte zum Thema Großviehmarkt.


Eine Übersicht über die kommenden Markttermine finden Sie unter folgendem Link:


Marktinformationen

Vergangene Marktberichte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.